img-banner-alt

Sprachferien Infos von A-Z

Anmeldung

Wir empfehlen Ihnen, sich frühzeitig anzumelden. Denn besonders in der Hochsaison ist die Verfügbarkeit in unseren Partnerschulen beschränkt. Zudem benötigt die Organisation eine gewisse Vorlaufzeit und die Beantragung eines Visums kann bis zu drei Monaten dauern. Dennoch prüfen wir gerne auch kurzfristig die Verfügbarkeit Ihres gewünschten Sprachkurses oder suchen eine Alternative. Falls Fragen auftauchen oder Unklarheiten bestehen, rufen Sie uns einfach an.

Anreisemöglichkeit

Sie können eigenständig entscheiden, ob Sie mit Auto, Zug oder Flugzeug reisen möchten und zu welchem Preis. Um Ihnen hierbei größtmögliche Flexibilität zu ermöglichen, können Sie Extranächte buchen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Flugangebot.

 

Bearbeitungsgebühr

Für die Bearbeitung und Abwicklung Ihrer Sprachferien berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von Euro 40. Bei KVW Mitgliedern und deren minderjährigen Kindern wird die Bearbeitungsgebühr um Euro 10 reduziert.

 

Beratung

Unser erfahrenes Beraterteam unterstützt Sie gerne dabei, die Schule zu finden, die Ihren Ansprüchen und Bedürfnissen am meisten entspricht. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose und persönliche Beratung. Kontakt und Beratung


Business

Im alltäglichen Berufsleben gehören fundierte Fremdsprachenkenntnisse nicht nur zum guten Ton, sondern sind Grundlagen der gesamten Kommunikation. Erlernen Sie, was Sie in Ihrem Beruf wirklich brauchen: z.B. Meetings, Telefongespräche, Verhandlungen, geschäftliche Korrespondenz und Small Talk (Voraussetzung: B1 Niveau)


Kurstypen

Die Motivation hängt meistens vom Zweck des Sprachaufenthaltes ab. Wenn der Aufenthalt beruflich motiviert ist, ist ein Intensivkurs ab fünf Unterrichtseinheiten täglich, sprich 25 Wochenlektionen, zu empfehlen, auch wenn die Freizeit vor Ort etwas eingeschränkt wird. Die intensive tagtägliche Auseinandersetzung mit der Fremdsprache sollte in die Überlegungen mit eingeschlossen werden. Wenn Sie jedoch lieber „Land und Leute“ kennen lernen und Ihre erworbenen Kenntnisse direkt vor Ort ausprobieren möchten, dann empfiehlt sich ein Standardkurs mit 20 Lektionen in der Woche.

 

Gruppenkurs oder Einzelstunden?

Unsere Gruppenkurse bestehen in der Regel aus Unterricht zu 20, 25 oder 30 Lektionen in der Woche. Die Teilnehmerzahl der Gruppenkurse ist nach oben begrenzt. Die Gruppe bietet den Vorteil, dass man nicht nur schneller andere StudentInnen kennen lernt, sondern auch viel über andere Kulturen erfährt. Schwierigkeiten beim Abhalten der Gruppenkurse können dann auftreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Dann wird i.d.R. die Anzahl der Gruppenstunden nach einem vorgegebenen Schlüssel in Einzelstunden umgewandelt und somit reduziert. Der Einzelunterricht ist nämlich bei weitem intensiver und effektiver als der Unterricht in der Gruppe. In anderen Fällen nimmt der Schüler automatisch an einem gleichwertigen oder intensiveren Gruppenkurs teil, ohne dass für ihn dabei zusätzliche Kosten entstehen. Einzelunterricht stellt die wohl effektivste aber auch intensivste Art des Unterrichts dar. Der große Vorteil besteht darin, dass Sie ganz individuell das Lernziel mitgestalten können. Ihre Wünsche und Schwierigkeiten stehen im Mittelpunkt. Man kann beispielsweise mittels Einzelunterrichts auch berufsspezifische Themen, wie z.B. Medizin, Tourismus, Architektur abdecken. Wir empfehlen, eigene Unterlagen in der Zielsprache zum Unterricht mitzubringen, damit Ihre konkreten Anforderungen berücksichtigt werden können.

 

Kombination von Einzel- und Gruppenkurs?

Natürlich lassen sich Einzelstunden und Gruppenkurs kombinieren. So können Sie von beiden Kursarten die Vorteile nutzen. Zumeist sind diese als Kombinationskurse ausgewiesen, z.B. 20 Lektionen in der Gruppe und 5 Einzellektionen. Fällt der Kursbeginn auf einen Feiertag, wird dieser auf den darauffolgenden Wochentag verschoben. Bitte fragen Sie entweder bei uns oder direkt bei der Schule nach, um Missverständnisse auszuschließen.

 

Nationalitäten

In den Klassen befinden sich Teilnehmer aus allen Herrn Ländern. In Kursen für Fortgeschrittene oder Prüfungsvorbereitungskursen müssen Sie damit rechnen, dass viele Teilnehmer einer bestimmten Nation überwiegen können. Das muss kein Nachteil sein: Man verfolgt dieselben Ziele, ist dadurch sehr motiviert und das Lerntempo entsprechend hoch.

 

Prüfungskurse

Seit Herbst 2010 erkennt die Dienststelle für Zwei- und Dreisprachigkeit der Provinz Bozen auch Prüfungen für nur eine Sprache an. Die genaue Auflistung der anerkannten Prüfungen finden Sie unter http://www.provinz.bz.it/bildung-sprache/zweisprachigkeit/anerkennung-von-sprachzertifikaten.asp Einige unserer Partnerschulen (z.B. Bologna, München, Berlin, Lindau) bieten entsprechende Prüfungen an, die für die Anerkennung eingereicht werden können. Genauere Informationen finden Sie bei der jeweiligen Schule bzw. unter Spezialkurse. Für Englisch können bei vielen Schulen bereits Prüfungskurse ab 4 Wochen Aufenthalt gebucht werden. Der Prüfungstyp (u.a. IELTS, FCE, CAE) hängt von den jeweiligen Vorkenntnissen ab.

 

Reisedokument

Bitte überprüfen Sie rechtzeitig, ob Ihre Identitätskarte oder Reisepass noch gültig ist. Für viele Länder muss der Pass mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Wer einen neuen Pass beantragen muss, sollte bedenken, dass die Ausstellung einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

 

Reiseziel

Für das Erlernen einer Sprache stehen Ihnen oft mehrere Länder zur Wahl, wo diese als Muttersprache gesprochen wird. So bieten wir beispielsweise Englisch in acht Ländern an: Großbritannien, Irland, Malta, USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika. Meist wird die Wahl des Sprachlandes nach persönlicher Vorliebe getroffen. Manche bereisen gerne immer wieder das gleiche Land, um die Kultur noch besser kennen zu lernen. Andere wiederum möchten möglichst viele unterschiedliche Länder kennen lernen. Man sollte jedoch auch die Dauer des Aufenthalts in Betracht ziehen. Je kürzer der Aufenthalt, desto näher sollte das Reiseziel sein. Die Lebenshaltungskosten vor Ort und die Reisekosten sollten mit in die Kalkulation einfließen. So kostet ein mehrwöchiger Aufenthalt in Südamerika weniger als in Spanien, da die niedrigen Lebenshaltungskosten höhere Anreisekosten kompensieren.

 

Spezialkurse

Unter Spezialkurse bieten wir Angebote für bestimmte Zielgruppen an. Dazu zählen eigene Kurse für Teilnehmer über 30 bzw. 50 Jahren, Business Sprachkurse, Prüfungsvorbereitungskurse oder auch Gruppenreisen.

 

Sprachferien Landesförderung

Informationen zur Förderung der Fremdsprachenkenntnisse erteilt das Amt für Hochschulförderung in der Andreas Hofer Str. 18 in Bozen (Tel. 0471 412 944).
Das Ansuchen können Sie ab Jänner 2019 auch online unter: www.provinz.bz.it/zuschuss-sprachkurs.asp herunterladen.

Wenn Sie einen Antrag auf Förderung der Sprachkenntnisse stellen möchten, achten Sie bitte
darauf, dass Ihr Sprachkurs bzw. der Antragssteller folgende Voraussetzungen erfüllt:
Italienisch- bzw. Deutschkurse: mindestens 2 Wochen und mindestens 45 Kursstunden/Lektionen in diesem Zeitraum, Volksschulabschluss, Alter unter 60 Jahren.
Fremdsprachenkurse: mindestens 3 Wochen, mindestens 20 Wochenlektionen, Mittelschulabschluss, Alter unter 50 Jahren.

Für alle in Südtirol ansässigen EU-BürgerInnen und Nicht EU-BürgerInnen, die eine unbefristete EG-Aufenthaltsberechtigung für Italien besitzen, die bis zum 02.09.2019 ihren Sprachkurs antreten, gilt die bereinigte Einkommenshöchstgrenze von Euro 30.000. Daraus ergeben sich folgende Tagessätze:

Bereinigtes Einkommen:
Euro 0,00 - Euro 6.000,00 Tagessatz: Euro 65,00
Euro 6.000,01 - Euro 12.000,00 Tagessatz: Euro 57,00
Euro 12.000,01 - Euro 16.000,00 Tagessatz: Euro 49,00
Euro 16.000,01 - Euro 20.200,00 Tagessatz: Euro 41,00
Euro 20.200,01 - Euro 25.000,00 Tagessatz: Euro 32,50
Euro 25.000,01 - Euro 30.000,00 Tagessatz: Euro 25,00

Für die Berechnung des bereinigten Einkommens werden das Einkommen und Vermögen des Antragstellers und eventuell auch anderer Bezugspersonen hinzugezogen. Genauere Informationen finden Sie in den Wettbewerbsausschreibungen. Alle Angaben ohne Gewähr – bitte informieren Sie sich über die vollständigen Bedingungen direkt beim zuständigen Amt der Provinz Bozen. Die KVW Reisen GmbH übernimmt keine Haftung für die Vermittlung der Landesförderung.

Genauere Informationen finden Sie unter:
www.provinz.bz.it/bildungsfoerderung/zuschuesse-sprachkurse.asp

 

Sprachferien für Jugendliche

Jugendliche haben andere Bedürfnisse als Erwachsene. Neben dem Unterricht, darf der Freizeitspaß nicht zu kurz kommen. Eltern hingegen wünschen sich, dass Ihre Kinder gut betreut werden. Dem kommen wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern mit Sprachferien extra für Jugendliche nach. Diese speziellen Pakete beinhalten neben dem Gruppenunterricht, Unterkunft mit Vollpension, ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm und eine Rundumbetreuung durch die Schule vor Ort.

 

Sprachniveau

Um Ihr Sprachniveau einschätzen zu können, haben unsere jeweiligen Partnerschulen einen Einstufungstest, der entweder am ersten Schultag vor Ort oder auch bereits online vor Abreise ausgefüllt wird.

 

Transfer

Bei einigen Angeboten ist die Abholung vom Zielflughafen zur gebuchten Unterkunft im Preis enthalten. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Leistungsbeschreibung. Organisierte Transfers sind teurer als individuelle, jedoch empfehlenswert, falls Sie erst zu später Stunde ankommen oder müde von der langen Anreise sind. Ansonsten stehen an Flughäfen und Bahnhöfen normalerweise zahlreiche Taxis zur Verfügung, die Sie vergleichsweise günstiger zu Ihrem Zielort bringen.

 

Unterkünfte

Wir vermitteln in der Regel die Unterbringung in einer Gastfamilie. Hier gewinnen Sie Einblick in das Leben und die Kultur des Gastlandes und können die Theorie des Unterrichts in der Praxis anwenden. Bei der Buchung einer Gastfamilie können wir, soweit möglich, spezielle Wünsche berücksichtigen. Teilen Sie uns daher bitte mit, falls Sie Vegetarier, Raucher oder Allergiker sein sollten oder eine spezielle Diät benötigen. Sowohl der Gastgeber wie auch der Gast müssen Rücksicht auf die Gewohnheiten des anderen nehmen. Einige Gastgeber sind „traditionelle“ Familien mit Kindern. Es können aber ebenso kinderlose Ehepaare, Singles, Alleinstehende oder ältere Menschen sein, denn auch sie können hervorragende Gastgeber sein.

Viele Schulen bieten auch die Unterbringungen in Studentenresidenzen oder WGs. Dies Unterkunftsarten bieten unterschiedliche Verpflegungsmöglichkeiten: ohne Kochmöglichkeit, geteilte Küche oder Übernachtung mit Frühstück oder Halbpension.

Visum

Für die Einreise in einige Länder benötigen Sie ein Touristenvisum. Ein spezielles Visum benötigen Sie für Russland, Kanada, USA (ab 20 Wochenlektionen) und Australien bzw. Neuseeland (ab 13 Wochen Aufenthalt). Wir beraten Sie gerne.

 

Versicherung

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bzw. eines Komplettschutzes

inklusive Reisekrankenversicherung. Weitere Infos zur Versicherung.

 

Wechselkurs

Damit wir die Preise für unsere Kunden noch fairer gestalten können, bieten wir die Kurse in Fremdwährung an, wo wir sie in Fremdwährung einkaufen. Bei Buchung von Sprachferien, die in Fremdwährung angeboten werden, gilt der Euro Wechselkurs laut EZB (Europäische Zentralbank) am Eingangstag der Buchung inklusive Anzahlung. Den aktuellen Wechselkurs finden Sie unter https://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/

 

WLAN Internet vor Ort

Viele unserer Partnerschulen verfügen in ihren Räumlichkeiten über kostenlose kabellose Internetverbindungen (WLAN). Mit dem eigenen Laptop, Smartphone oder Tablet können Sie an diesen Schulen also jederzeit und unbegrenzt im Internet surfen. So haben Sie Zugriff auf Ihre Mails, Nachrichten aus der Heimat und alles, was Sie interessiert. Falls Sie keinen eigenen Laptop besitzen, bieten die Schulen meist auch Computerräume, wo Sie in den Pausen oder nach dem Unterricht ins Internet gehen können.

INFOS & ÖFFNUNGSZEITEN