Schätze Süditaliens

15.03. bis 21.03.2021

KVW Mitglieder sparen 10 €

Schätze Süditaliens

Der Mezzogiorno ist abwechslungsreich wie kaum ein anderer Landstrich. Unsere Reise verbindet die drei südlichsten Regionen des italienischen Festlands: Kampanien mit der pulsierenden Hauptstadt Neapel und Pompeji, die Basilikata mit Matera, der „Europäischen Kulturhauptstadt 2019“ und Apulien, wo wir u.a. das barocke Lecce bewundern. Auch das Landschaftserlebnis ist unübertroffen, wenn wir von der traumhaften Amalfiküste durch das wilde, gebirgige Landesinnere bis zu den Stränden der südlichen Adria gelangen. Der Aufenthalt in guten Hotels, lokale Führungen und kulinarische Kostproben runden das attraktive Programm in idealer Weise ab.

LEISTUNGEN & PREISE
REISEVERLAUF
UNTERKUNFT
TERMINE & PREISE expand_more
navigate_before
navigate_next
expand_more  
Mo 15.03.2021 bis So 21.03.2021
Im Preis enthalten
  • Zugfahrt von Bozen nach Salerno und von Ostuni nach Bozen
  • Reisebus für Programm vor Ort
  • 3 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel**** im Raum Salerno
  • 3 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel**** im Raum Ostuni
  • 3 Verkostungen laut Programm (Limoncello, Mozzarella, Olivenöl)
  • Eintritt Ausgrabungen Pompeji
  • Deutschsprachige Reiseleitungen laut Programm
  • KVW Reiseleitung
Nicht im Preis enthalten
  • Mittagessen, Getränke, Trinkgelder
  • Einzelzimmerzuschlag, Reiseversicherung
  • Aufenthaltssteuer

Anmeldeschluss: 10. Februar 2021
Nachträgliche Anmeldungen auf Anfrage


Einzelzimmerzuschlag: 109 €
profile-img

Reiseleitung

Franco Bernard

Franco Bernard ist geprüfter Reiseleiter, Fremdenführer und Natur- und Landschaftsführer. Er weiß, dass nicht die Kilometer den Wert einer Reise ausmachen. Sondern die Intensität der Begegnung mit anderen Menschen, Orten und Kulturen – und auch mit sich selbst.
REISEVERLAUF expand_more
  1. Tag: Montag, 15. März            Anreise
    Individuelle Anreise bis Bozen. Treffpunkt Bahnhof Bozen. Gemeinsame Zugfahrt am Morgen von Bozen nach Salerno. Am Nachmittag Bustransfer ins Hotel im Raum Salerno. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

  1. Tag: Dienstag, 16. März            Amalfiküste
    Nach dem Frühstück fahren wir über eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Die Amalfitana schlängelt sich über Positano nach Amalfi an steilen Felswänden entlang und gewährt immer wieder wunderbare Aussicht auf das tiefblaue Meer. Eine Limoncello-Verkostung darf hier nicht fehlen. Eine deutschsprachige Reiseleitung begleitet uns den ganzen Tag. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

  1. Tag: Mittwoch, 17. März            Neapel und Pompeji
    Nach dem Frühstück erwartet uns ein Erlebnis der besonderen Art: die Hauptstadt Kampaniens. Neapel ist eine Stadt von überschäumender Lebendigkeit am Fuße des Vesuvs, eingebettet in eine Traumlandschaft mit Blick auf die Inseln, die wie Skulpturen im Golf von Neapel aufragen.
    Weltbekannt sind danach die Ausgrabungen von Pompeji. Beim Spaziergang durch die mächtigen Ruinen können Sie sich leicht vorstellen, wie die römische Stadt im Kaiserreich ausgesehen haben muss. Ganztägige deutschsprachige Reiseleitung. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

  1. Tag: Donnerstag, 18. März            Cilento und Matera
    Nach dem Frühstück genießen wir heute eine Mozzarella-Probe im Cilento-Gebiet, bevor es weiter in Richtung Landesinnere in die Basilikata geht. Zum Staunen regt der Anblick der so genannten „Sassi“ von Matera an, über einem seltsamen Massiv thront ein Sahnehäubchen aus Häusern, Klöstern und Kirchen, das im milden Licht pastellfarben leuchtet. Kein Wunder, dass Matera heute Weltkulturerbe ist und die Besucher seit langer Zeit durch seine Geschichte und sein Stadtbild zu faszinieren vermag. Eine zweistündige Stadtführung erklärt uns alle Details. Weiterfahrt in den Raum Ostuni/Torre Canne nach Apulien. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

  1. Tag: Freitag, 19. März            Alberobello, Locorotondo und Ostuni
    Nach dem Frühstück bringt uns eine kurze Fahrt nach Alberobello, wo wir die berühmten „Trulli" besichtigen. Schließlich erreichen wir Locorotondo, einen der „schönsten Orte Italiens“, die runde Silhouette des Ortes auf einer Anhöhe ist unvergleichlich. Wir besuchen eine Ölmühle und erfahren dabei viel Interessantes über das schmackhafte Olivenöl Apuliens. Am Nachmittag erreichen wir Ostuni, auch die „weiße Stadt Apuliens“ genannt. Eine deutschsprachige Reiseleitung begleitet zu allen drei Orten. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

  1. Tag: Samstag, 20. März            Lecce und Otranto
    Nach dem Frühstück fahren wir nach Lecce, das als Perle des apulischen Barock bekannt ist: Die markanten Gebäude und die Schönheit ihrer Kirchen machen die Stadt zum Florenz des Südens.
    Am Nachmittag erreichen wir Otranto, einen der „schönsten Orte Italiens“. Ein Besuch Otrantos gleicht einem Eintauchen in die Geschichte des Mittelmeeres: hier kann man die Terrassengärten bewundern, die von den Türken als Eden bezeichnet wurden und den Originalmythos in den Farbmosaiken der Kathedrale lesen. Ganztägige deutschsprachige Reiseleitung. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

  1. Tag: Sonntag, 21. März            Rückreise
    Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise an. Der Zug bringt uns von Ostuni nach Bozen. Abends Ankunft in Bozen.

 

Programmänderungen vorbehalten.

UNTERKUNFT expand_more
3 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel**** im Raum Salerno und 3 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel**** im Raum Ostuni
ZUSATZINFO expand_more

Weitere Informationen werden folgen. Bitte besuchen Sie uns wieder!

file_download

Infoblatt

Alle Infos zu dieser Reise als PDF downloaden. Link

Haben Sie noch Fragen zu dieser Reise?

Link
INFOS & ÖFFNUNGSZEITEN