Vias Verdes im Hinterland der katalonischen Küste

31.05. bis 07.06.2020

KVW Mitglieder sparen 10 €

Vias Verdes im Hinterland der katalonischen Küste

Grüne Radwege zwischen Pyrenäen und Costa Brava

Die Vías Verdes in Spanien sind ehemalige Eisenbahntrassen, die speziell für Radfahrer in verkehrsfreie Radwege umgestaltet wurden. Im Hinterland der Costa Brava lässt sich’s wunderbar radeln und es gibt viel zu entdecken: mittelalterliche Dörfer, lebendige Städte und die Vermächtnisse des extravaganten Künstlers Salvador Dali. Weite Ebenen und eine wunderschöne Küstenlandschaft bilden die Kulisse für unsere Radtouren.
LEISTUNGEN & PREISE
REISEVERLAUF
UNTERKUNFT
TERMINE & PREISE expand_more
navigate_before
navigate_next
expand_more  
So 31.05.2020 bis So 07.06.2020
Im Preis enthalten
  • Transfer ab Meran/Bozen zum Flughafen
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension in verschiedenen Hotels***
  • Gepäckstransport bei den Radtouren (kein Begleitfahrzeug)
  • 6 geführte Radtouren, Leihräder mit 21 Gangschaltung
  • Eintritt Salvador Dalí Museum in Figueres
  • Führung und Betreuung durch Radguide Günther Gramm

 

 

Nicht im Preis enthalten
  • Hin und Rückflug, Richtpreis Euro 180
  • Mittagessen (teilweise Picknick), Getränke, Trinkgelder
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Reiseversicherung


Anmeldeschluss: 28. Februar 2020
Nachträgliche Anmeldungen auf Anfrage.
Einzelzimmerzuschlag: 160 €
profile-img

Reiseleitung

Günther Gramm

Günther ist geprüfter Bergwanderführer und Radtourenleiter und begleitet seit über 15 Jahren Aktivreisen durch Europas schönste Naturlandschaften und zu traumhaften Mittelmeerinseln.
REISEVERLAUF expand_more
  1. Tag: Sonntag, 31. Mai               Anreise nach Girona

Abfahrt von Meran und Bozen zum Flughafen (Shuttle von Vahrn bis Bozen ab 4 Personen). Flug nach Barcelona, Busfahrt zu unserem Hotel im Zentrum der Stadt Girona.

 

  1. Tag: Montag, 1. Juni                  Von den Pyrenäen nach Girona

Mit dem Bus geht’s nach Olot im Naturpark der Vulkane der Garrotxa. Hier beginnt unsere Radtour. Wir übernehmen die Fahrräder und rollen gemütlich die alte Bahnstrecke entlang. Von den Ausläufern der Pyrenäen führt die Strecke durch Wiesen und Wälder, vorbei an alten Burgen und kleinen Ortschaften. Nach der Ankunft in Girona besuchen wir die höchst sehenswerte Altstadt mit seiner mächtigen Kathedrale, der  Basilika de Sant Feliu und den vielen mittelalterlichen Gassen. Das Barri Vell gehört zu den reizvollsten Altstadtvierteln Spa­niens. Sehenswert auch die Rambla de la Libertat und der „Call“, das alte jüdische Viertel. ca. 55 km

 

  1. Tag: Dienstag, 2. Juni                Von Girona an die Küste

Von der Plaça Catalunya in Girona nehmen wir den Radweg „Via Verde“ Richtung Süden. Die Ruta de Carrilet führt durch die kleinen Dörfer Quart, Cassá de la Selva, Llagostera und Santa Cristina d’Aro. Etappenziel ist der Badeort Sant Feliu de Guíxols. Mondäne Häuser, eine wunderschöne Seepromenade und das berühmte Benediktinerkloster aus dem 10. Jh. sind zu sehen. ca. 45 km

 

  1. Tag: Mittwoch, 3. Juni               Der Küste entlang - Costa Brava

Radeln von Bucht zu Bucht. Bekannt für seine schönen Strände ist Pal. Über den Radweg „Ruta del Tren Petit“ geht’s anschließend nach Palafrugell. In der Ferne sehen wir dann das markante Schloss von Montgrí, das uns als Wegweiser nach Torroella dient. Etappenziel ist l’Estartit mit seinen breiten Stränden und dem schönen Blick auf die vorgelagerten Medes Inseln. ca. 50 km

 

  1. Tag: Donnerstag, 4. Juni           Rundtour durch die Baix Empordá

Radtour durch das Mündungsgebiet Gola del Ter und durch die Kultur- und Naturlandschaften des Baix Empordá, dem südlichen Ampurien. Auf der Strecke erkunden wir einige hübsche, mittelalterliche Orte wie Peratallada, und Ullastret. ca 45 km

 

  1. Tag: Freitag, 5. Juni                  L’Estartit – l‘Escala

Am Fuße des Montgrí führt eine schöne Radstrecke durch Obstplantagen und Getreidefelder zum Fischerort l’Escala. Die Sardellen von hier sind in ganz Spanien bekannt. Mittlerweile hat sich l’Escala zu einem bedeutenden Fremdenverkehrsort entwickelt. Etwas außerhalb des Ortskerns sind die Ruinen „Empuries“ einen Besuch wert, eine griechisch-römische Siedlung aus der Antike. Der Strand in der Nähe unseres Hotels lädt nach der Radtour zum Baden ein. ca. 35 km

 

  1. Tag: Samstag, 6. Juni                Strände, Natur, Wein und Dalì

Entlang der weitläufigen Sandbucht von Roses erreichen wir Sant Pere Pescador an der Mündung des Fluvià. Gleich dahinter liegt der Naturpark von Aiguamolls de l’Empordà. Einen derben Kontrast dazu bildet der Ferienort Roses, Hauptort der nördlichen Costa Brava. Dort halten wir uns nicht lange auf und es geht entlang einer herrlichen Hügellandschaft mit Olivenhainen und Weinbergen. Über Peralada radeln wir schließlich nach Figueres, der Stadt mit einer eindrucksvollen Festung und dem Salvador Dalí Museum. ca. 60 km

 

  1. Tag: Sonntag, 7. Juni                Abschied von Katalonien

Mit dem Bus zum Flughafen Barcelona, Rückflug und Fahrt zurück in die Heimat.

 

Programmänderungen je nach Umständen oder wetterbedingt möglich!

  

Tourencharakter / Anforderungen:   

Gemütliche Radtouren auf Nebenstraßen und autofreien Radwegen (Vías Verdes), teilweise auch nicht asphaltiert, geringe Steigungen.  

Gute Gesundheit (evtl. Gesundheitscheck beim Arzt), etwas Übung im Radfahren  und Kenntnis der allgemeinen Verkehrsregeln werden vorausgesetzt.

UNTERKUNFT expand_more
  • Verschiedene Hotels*** meist mit Pool und in Strandnähe. Wir bleiben jeweils zwei Nächte im selben Hotel.

ZUSATZINFO expand_more

Tourencharakter / Anforderungen:   

Gemütliche Radtouren auf Nebenstraßen und autofreien Radwegen (Vías Verdes), teilweise auch nicht asphaltiert, geringe Steigungen.


 

Haben Sie noch Fragen zu dieser Reise?

Link
INFOS & ÖFFNUNGSZEITEN