Alpi Apuane - Marmorberge im Norden der Toskana

Auf Anfrage

KVW Mitglieder sparen 10 €

Alpi Apuane - Marmorberge im Norden der Toskana

Die Alpi Apuane sind ein kleines Bergmassiv in der nördlichen Toskana. Von hier stammt der legendäre Carrara-Marmor. Diese Marmorberge sind eine grandiose Bergwelt, eingebettet in mediterraner Landschaft und Kultur. Felsige Gipfel mit knapp 2.000 m Höhe gewähren ein beeindruckendes Panorama auf die Küste der Versilia und das tyrrhenische Meer. Hinter den Alpi Apuane liegt das Hügelland der Garfagnana, eine gänzlich andere Toskana mit Bergpanorama und dichten grünen Wäldern. Es erwarten dich Wandererlebnisse in einer noch vielfach unbekannten und ursprünglichen Bergwelt.

LEISTUNGEN & PREISE
REISEVERLAUF
UNTERKUNFT
TERMINE & PREISE expand_more
navigate_before
navigate_next
expand_more  
So 26.06.2022 bis Do 30.06.2022
Im Preis enthalten
  • An- und Rückreise ab Meran / Bozen
  • 4 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel***
  • Alle Transfers zu den Wanderungen
  • 5 ausgewählte Wanderungen in einmaliger Berglandschaft
  • Führung mit Bergwanderführer Günther Gramm
Nicht im Preis enthalten
  • Mittagessen (teilweise Picknick), Getränke, Trinkgelder
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Reiseversicherung

Anmeldeschluss: 10. Mai 2022
Nachträgliche Anmeldungen auf Anfrage


Einzelzimmerzuschlag: 85 €
profile-img

Reiseleitung

Günther Gramm

Günther Gramm ist Wanderleiter, geprüfter Bergwanderführer und Radtourenleiter. Er begleitet seit über 20 Jahren Aktivreisen durch Europas schönste Naturlandschaften und zu traumhaften Mittelmeer- und Atlantikinseln.
REISEVERLAUF expand_more
  1. Tag: Sonntag, 26. Juni             Anreise und Eremo San Viano

Anfahrt von Meran und Bozen nach Vagli di Sopra in den Apuanischen Alpen. (Shuttle von Vahrn bis Bozen ab 4 Personen). Nach dem Mittagessen kurze Wanderung zur Einsiedelei des heiligen Viano, die steil in den Felsen hineingebaut wurde. Für die vielen Arbeiter in den Marmorbrüchen war der Heilige ein wichtiger Schutzpatron. Am späteren Nachmittag fahren wir dann zu unserer Unterkunft im Bergweiler Corfino.
Auf- und Abstieg 150 Hm, Gehzeit ca. 2,5 Std.

 

  1. Tag: Montag, 27. Juni             Am Fuße des Pizzo d’Uccello

Der Pizzo d’Uccello ist der vielleicht markanteste Berggipfel der Apuane. Seine berüchtigte Nordwand fällt fast 700 m senkrecht ab. Vorbei an einigen Marmorbrüchen steigen wir hinauf zur Foce del Giovetto am Fuße der mächtigen Bergspitze. Auf der anderen Talseite fällt der Blick auf den Pizzo Pisanino, dem König der Apuane. Durch Wald- und Wiesenlandschaft führt nun unser Weg zum Rifugio Orto di Donna. Nach einer gemütlichen Einkehr steigen wir ins Tal ab.
Auf- und Abstieg 600 Hm, Gehzeit ca. 5 Std.

 

  1. Tag: Dienstag, 28. Juni            Bizzarre Felsen am Monte Nona

Durch Kastanien- und Buchwälder geht’s hinauf zum versteckt gelegenen Rifugio Forte dei Marmi. Ein schmaler Steig führt direkt unterhalb der Felswände des Monte Procinto zum Passo di Matanna einem beliebten Klettergebiet. Von hier aus ist es nicht mehr weit zum Gipfel des Monte Nona (1.280 m). Der Rundblick entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Die Ebene von Lucca und Pisa und auch die Küste der Versilia liegen uns zu Füßen. Der Abstieg durch den Foce delle
Porchette führt uns zurück nach Stazzema. Dort können wir noch die romanische Kirche S. Maria Assunta besichtigen.
Auf- und Abstieg 800 Hm, Gehzeit ca. 6 Std.

 

  1. Tag: Mittwoch, 29. Juni             Rifugio del Freo und Pania della Croce

Unsere Rundtour führt uns vom Passo Croce durch Wälder und Almen zum Rifugio del Freo. Fakultativ kann der überaus lohnende Gipfel des Pania della Croce bestiegen werden. Es ist zwar nicht die höchste Erhebung, trotzdem einer der mächtigsten Berge des Gebirgsmassivs. Über den Grat erreichen wir den Gipfel auf 1.860 m. Abstieg ins Bergdorf Levigliani.
Aufstieg 500 Hm, Absteig 800 Hm, Gehzeit ca. 4 Std.
Mit Gipfelbesteigung: Aufstieg 985 Hm, Abstieg 1.250 Hm, Gehzeit ca. 7 Std.

 

  1. Tag: Donnerstag, 30. Juni             Parco Orecchiella und Pania del Corfino

Unsere Wanderung führt zunächst am interessanten Orto Botanico vorbei und dann weiter durch herrlichen Buchenwald zur Pania del Corfino (1.605 m). Oben ein phantastischer Ausblick: das weite Serchiotal und die komplette Bergkette der Apuane. Am Nachmittag Rückfahrt nach Südtirol.
Auf- und Abstieg 400 Hm, Gehzeit ca. 3,5 Std.

Programmänderungen je nach Umständen oder wetterbedingt möglich!

 

Unterkunft

Kleines sympathisches Berghotel*** im Weiler Corfino in den Hügeln der Garfagnana. Im Hotelgarten mit Schwimmbad kann man sich nach der Wanderung wunderbar entspannen.

 

Reiseleitung und Wanderführer: Günther Gramm

Günther ist Wanderleiter und geprüfter Bergwanderführer. Er begleitet seit vielen Jahren Wanderbegeisterte zu den schönsten Naturschauplätzen. Die Alpi Apuane sind etwas eigenwillige Berge, durchkreuzt von einsamen Wanderwegen und bieten immer wieder wunderschöne Ausblicke auf die Küste.


Tourencharakter / Anforderungen:

Die Wanderungen sind von mittlerer Schwierigkeit. Gehzeiten von 4 bis 6 Stunden auf Bergwegen und alpinen Steigen. Trittsicherheit*, Schwindelfreiheit**, gute Gesundheit (evtl. Gesundheitscheck beim Arzt) und Kondition sind Voraussetzung für die Teilnahme.

* Trittsicherheit ist die Fähigkeit, sich beim Wandern und Bergsteigen im alpinen und in unwegsamem Gelände sicher zu bewegen

** Schwindelfreiheit bedeutet keine besondere Anfälligkeit für Höhenschwindel und keine Höhenangst zu haben



UNTERKUNFT expand_more

Unser kleines Berghotel*** befindet sich in dem Weiler Corfino in den Bergen der Garfagnana. Im kleinen Garten und dem beheizten Schwimmbad kann man sich nach der Wanderung wunderbar erholen.

ZUSATZINFO expand_more

Weitere Informationen werden folgen. Bitte besuchen Sie uns wieder!

file_download

Infoblatt

Alle Infos zu dieser Reise als PDF downloaden. Link

Haben Sie noch Fragen zu dieser Reise?

Link
INFOS & ÖFFNUNGSZEITEN