Riviera di Levante - Winterwandern mit Meeresblick (Silvester)

27.12.2020 bis 03.01.2021

KVW Mitglieder sparen 10 €

Riviera di Levante - Winterwandern mit Meeresblick (Silvester)

Die Riviera di Levante, östlich von Genua, wurde von den Reisenden wegen des milden Winterklimas entdeckt. In Portofino und Rapallo entstanden prunkvolle Villen und edle Hotels. Die ruhige Winterzeit ist ideal, um die Küste, die Städtchen und das Hinterland zu Fuß zu erkunden. Auch die Hauptstadt Genua bietet sich an. Diese Begegnung mit Natur, Kultur und guter Küche macht den Jahreswechsel zu einem Erlebnis. Das tut gut.

LEISTUNGEN & PREISE
REISEVERLAUF
UNTERKUNFT
TERMINE & PREISE expand_more
navigate_before
navigate_next
expand_more  
So 27.12.2020 bis So 03.01.2021
Im Preis enthalten
  • Hin- und Rückfahrt mit dem Reisebus
  • 7 Übernachtungen im guten Mittelklassehotel in Chiavari im Zweibettzimmer mit Halbpension
  • Zugtickets und Schifffahrt laut Programm
  • Eintritt Aquarium Genua und Stadtführung Genua
  • Reiseleitung und geführte Wanderungen
Nicht im Preis enthalten
  • Mittagessen, Getränke
  • Trinkgelder, evtl. Extras und persönliche Ausgaben
  • alle nicht genannten Leistungen
  • Aufenthaltssteuer, Reiseversicherung
Anmeldeschluss: 11. November 2020
Nachträgliche Anmeldungen auf Anfrage

Einzelzimmerzuschlag: 170 €
profile-img

Reiseleitung

Franco Bernard

Franco Bernard ist geprüfter Reiseleiter, Fremdenführer und Natur- und Landschaftsführer. Er ist die Ruhe in Person und meistert jede Situation mit Gelassenheit und Charme. Italien ist eine seiner Lieblingsdestinationen, nicht nur wegen der guten Küche.
REISEVERLAUF expand_more
  1. Tag: Sonntag, 27. Dezember Bozen – Chiavari

Abfahrt von Meran über Bozen (Shuttle Vahrn - Bozen ab 4 Personen) nach Chiavari an der Ligurischen Küste. Dank des zentral gelegenen Hotels bleibt am Nachmittag noch Zeit, die hübsche Altstadt zu erkunden. Chiavari hat 28.000 Einwohner und lebt nicht nur vom Tourismus. So kann man in den vielen kleinen Läden und freundlichen Cafés noch typisch lebendig-italienische Alltagsatmosphäre erleben.

 

  1. Tag: Montag, 28. Dezember Chiavari – Sestri Levante

Wir wandern ab dem Hotel auf abwechslungsreichen Wegen in das schmucke Sestri Levante. Ein kurzer Aufstieg belohnt uns mit Macchiavegetation und überraschenden Ausblicken. In Sestri bleibt noch viel Zeit für die malerische Altstadt, für eine beschauliche Rast in der viel gerühmten Baia del Silenzio oder gar für ein Bad im frischen Meer. 11 km, Auf-Abstieg 200 m, 4-5 Std.

 

  1. Tag: Dienstag, 29. Dezember Chiavari – Montallegro - Rapallo

Vom Hotel aus steigen wir bald durch Olivenhaine, dann entlang von Steinmauern und über Terrassen durch Kastanienwald hinauf zur Wallfahrtskirche Madonna di Montallegro. Hier liegt uns die Bucht von Rapallo zu Füßen. Abstieg per Bus oder mit der Seilbahn, sodass noch Zeit für einen Stadtbummel und die Strandpromenade von Rapallo bleibt. 11 km, Aufstieg 700 m Abstieg 120 m, 5 Std.

 

  1. Tag: Mittwoch, 30. Dezember Genua, die Stolze

In Liguriens Hauptstadt Genua wurde viel in das Stadtbild investiert, sodass ein Besuch sehr lohnend ist. Beim geführten Stadtrundgang entdecken wir den Mercato Orientale, prächtige Einkaufsstraßen, die zentrale Piazza Ferraris, das alte Machtzentrum der Dogen, die Gassen des Handwerkerviertels. Am ehemaligen Hafen besuchen wir das Aquarium, heute die Top-Sehenswürdigkeit ganz Liguriens. 5 km, weitgehend flach, 2 Std.

 

  1. Tag: Donnerstag, 31. Dezember Camogli – S. Fruttuoso

Die Ansicht von Camogli ist berühmt. Die Tour führt uns aus dem schönen Städtchen zunächst durch bäuerliches Kulturland in die Höhe, dann hinein in das Naturschutzgebiet des Monte Portofino mit vielen seltenen Pflanzen und besonderen Felsformationen. Ein steiler Abstieg führt uns zum einsam gelegenen Kloster S. Fruttuoso, das nur zu Fuß oder übers Meer erreichbar ist. Der kleine Strand gehört uns fast allein. Auf der Rückfahrt mit dem Schiff eröffnen sich zusätzliche Perspektiven auf die zerklüftete Landschaft. 6 km, Auf-Abstieg 470 m, 4 Std.

 

  1. Tag: Freitag, 1. Jänner Santa Margherita Ligure - Portofino

Das neue Jahr gehen wir etwas ruhiger an. Nach einem späten Frühstück fahren wir nach Santa Margherita und nehmen dort den Fußweg nach Portofino, der exklusivsten Destination der ganzen Gegend. Auf meist gepflasterten Wegen durchwandern wir eine gepflegte Kulturlandschaft und erreichen schließlich unser Tagesziel. Hier ist im Winter wenig los, aber das wird uns nicht stören, im Gegenteil. 7 km, Auf-Abstieg 300 m, 3 Std.

 

  1. Tag: Samstag, 2. Jänner Moneglia – Riva Trigoso

Zum Abschluss wollen wir uns noch ein Gipfelkreuz erwandern. Die kleine Bergtour startet im hübschen Moneglia (kurze Besichtigung) und führt uns von der Kulturlandschaft in die Wildnis der Macchia. Hier ist Trittsicherheit gefragt und etwas Kondition, aber die fantastische Sicht bis zu den Cinque Terre entschädigt für alle Mühen. Ein letztes Mal vom Erdbeerbaum naschen! Und vielleicht sehen wir ja Wildschweine? Beim Abstieg nach Riva blicken wir noch auf die Werften, wo große Schiffe gebaut werden. 10 km, Auf-Abstieg 520 m, 5 Std. (einschl. Besichtigung)

 

  1. Tag: Sonntag, 3. Jänner Chiavari – Bozen

Mit dem Frühstück gestärkt, machen wir uns, um viele schöne Erlebnisse reicher, wieder auf den Weg nach Hause. Nach einem kurzen Mittagshalt treffen wir am späteren Nachmittag in Südtirol ein.

 

Wichtig: Es handelt sich um Wanderungen mit mittlerem Anspruch. Mit Treppen und schlechten Wegen ist immer zu rechnen. Feste Schuhe, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unerlässlich. Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten. Wer Touren auslassen bzw. einen Ruhetag einschalten möchte, kann dies nach Ankündigung tun.

 

UNTERKUNFT expand_more
Gutes Mittelklassehotel in Chiavari
ZUSATZINFO expand_more

Weitere Informationen werden folgen. Bitte besuchen Sie uns wieder!

file_download

Infoblatt

Alle Infos zu dieser Reise als PDF downloaden. Link

Haben Sie noch Fragen zu dieser Reise?

Link
INFOS & ÖFFNUNGSZEITEN