Schweizerisch g'sungen und g'jodelt

16.07. bis 19.07.2020

KVW Mitglieder sparen 10 €

Schweizerisch g'sungen und g'jodelt

Draußen in den Bergen zu jodeln und zu wandern hat eine urtüm-liche, heilende Wirkung. Die Ver-bindung von Naturschönheit und wortlos gesungenen Jodelmelodien öffnen in uns neue Sinne. Doris Bühler-Ammann unterrich-tet in der „Klangwelt Toggen-burg“. Sie ist eine Spezialistin des Naturjodelns, mal hoch hinaus, mal „urchig“ tief, untermalt vom «Gradhebä», dem Fundament zum zweistimmigen Jodler.
Der obere Vinschgau ist in seiner Vielfalt als Kultur- und Naturlandschaft einzigartig im Alpenraum. In unmittelbarer Nähe zur Schweiz gelegen, ist es der ideale Ort, um das Ohr für die Jodel-kunst der Nachbarn zu öffnen.
LEISTUNGEN & PREISE
REISEVERLAUF
UNTERKUNFT
TERMINE & PREISE expand_more
navigate_before
navigate_next
expand_more  
Do 16.07.2020 bis So 19.07.2020
Im Preis enthalten
  • 3 Übernachtungen im Hotel*** mit Halbpension im Zweibettzimmer
  • 4 ausgewählte Wanderungen laut Programm
  • Fahrt mit Linienbus und Seilbahn
  • Jodelbegleitung Doris Bühler-Ammann
  • Führung und Wanderbegleitung durch Gerlinde Aukenthaler, geprüfte Wanderführerin, Reiseleiterin und Kräuterpädagogin
Nicht im Preis enthalten
  • An– und Rückreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Zug)
  • Mittagessen, Proviant, Getränke, Trinkgelder
  • Aufenthaltssteuer
  • Reiseversicherung
Einzelzimmerzuschlag: 55 €
profile-img

Reiseleitung

Gerlinde Aukenthaler

Gerlinde ist geprüfte Natur- und Landschaftsführerin und Reiseleiterin. Sie liebt sowohl Kultur- wie Naturlandschaften in ihrer großen Vielfalt, sie ist seit jeher in den Bergen unterwegs.
REISEVERLAUF expand_more
  1. Tag: Donnerstag, 16. Juli       Anreise - Waale und Heide

Individuelle Anreise nach Mals. Die Abfahrtszeiten des Zuges ab Brixen, Bozen, Meran und des Postbusses ab Zernez werden im Teilnehmerbrief ca. 3 Wochen vor Abreise mitgeteilt, damit man evtl. gemeinsam anreisen kann. Nach dem Beziehen der Zimmer starten wir gleich zu unserer ersten Wanderung.

Wir spazieren zu einem Picknickplatz. Dort bleiben wir eine Weile, lernen uns kennen, singen uns ein und genießen unser Mittagessen aus dem Rucksack. Wer den Vinschgau wirklich kennenlernen will, muss Waalwege entlang gegangen sein, Inbegriff einer intakten Kulturlandschaft. Hier und am Murkegel der Malser Heide gibt es viele schöne Plätze, die zum Jodeln einladen.  Gehzeit ca. 2 Std., Auf und Abstieg 180 m

 

  1. Tag: Freitag, 17. Juli              Jodeln auf Schweizer Almen

Wir fahren mit dem Schweizer Postbus zu unserem Ausgangspunkt. Heute wandern wir auf einem herrlichen Schweizer Almweg vorerst durch Föhren- und Arvenwald, dann über Weiden von Alp zu Alp. Wo erklingen Schweizer Jodler schöner und klangvoller als in den Schweizer Bergen und auf Schweizer Almen? Dieser Höhenweg bietet schönste Ausblicke aufs Münstertal und Umgebung bis hin zum stark vergletscherten Ortler-Massiv. Anschließend fahren wir mit dem Postbus zurück nach Mals. Gehzeit ca. 3 Std., Aufstieg 150 Hm, Abstieg 380 Hm

 

  1. Tag: Samstag, 18. Juli              Höhenweg hoch über dem Vinschgau

Wie auf einem Panoramabild liegt vor uns die Ortlergruppe, vom Cevedale bis zum Stilfser Joch. Unsere Wanderung führt uns über Almwiesen, übersät mit einer bunten Vielfalt seltener Alpenblumen vorbei an kleinen Seen, über Schwafweiden und Moore mit Tümpeln zu einem Übergang in ein einsames Hochgebirgstal. Auf der dortigen Alm können wir nicht nur jodeln, sondern auch Käse und Speck verkosten. Gehzeit ca. 4 h, Aufstieg 300 Hm, Abstieg 980 Hm

 

  1. Tag: Sonntag, 19. Juli             Jodler in Glurns und auf einem Kraftplatz

An unserem letzten Tag wollen wir durch die mittelalterliche Stadt Glurns spazieren und an einem wahren Kraftplatz unsere Jodel- und Wandertage ausklingen lassen. Unseren Jodlern sind keine Grenzen gesetzt. Es ist genau der richtige Ort, um sich von der schönen Landschaft des Oberen Vinschgaus zu verabschieden.  Gehzeit ca. 2,30 Std., Aufstieg 150 Hm, Abstieg 135 Hm

 

 

UNTERKUNFT expand_more

Wir sind in einem sehr guten Drei Sterne Hotel untergebracht mit einer ausgezeichneten Küche und reichhaltigem Frühstücksbüffet.

ZUSATZINFO expand_more

Jodelbegleiterin: Doris Bühler-Ammann

unterrichtet in der „Klangwelt Toggenburg“. Sie leitet als solche Jodelschnupperkurse und Jodelwandertage. Sie ist eine Spezialistin des Naturjodels, untermalt vom «Gradhebä», dem Fundament zum zweistimmigen Jodler.

Tourencharakter:

Es handelt sich um Touren mit leichtem bis mittlerem Anspruch. Eine gewisse Ausdauer im Gehen ist erforderlich. Bergausrüstung und feste Schuhe sind nötig.

file_download

Infoblatt

Alle Infos zu dieser Reise als PDF downloaden. Link

Haben Sie noch Fragen zu dieser Reise?

Link
INFOS & ÖFFNUNGSZEITEN