Monti Sibillini - Wandern auf dem Blumendach Italiens

25.06. bis 02.07.2022

KVW Mitglieder sparen 10 €

Monti Sibillini - Wandern auf dem Blumendach Italiens

Man muss sie erleben, diese einzigartige und geheimnisvolle Landschaft im Reich der „Sibylle“. In einer Gegend, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, leben neben Wölfen und Steinadlern auch apenninische Sagengestalten weiter.
Unsere Wanderreise führt uns in den Nationalpark der Monti Sibillini, der sich über die Regionen Umbrien und Marken erstreckt. Liebevoll nennen die Italiener ihre faszinierenden Berge auch das „kleine Tibet“. Steile Hänge enden in beeindruckenden Schluchten und mystische Orte wie die Grotte der Sibylle und der Gletschersee Pilatus verzaubern. Blaue Berge umrahmen die farbenprächtige, scheinbar unendliche Hochebene der 1000 Blumen von Castelluccio
LEISTUNGEN & PREISE
REISEVERLAUF
UNTERKUNFT
TERMINE & PREISE expand_more
navigate_before
navigate_next
expand_more  
Sa 25.06.2022 bis Sa 02.07.2022
Im Preis enthalten
  • Hin und Rückfahrt mit dem Reisebus
  • 7 Übernachtungen in Frühstückspension im Zweibettzimmer
  • 7 Abendessen im Restaurant
  • An- und Rückfahrten zu den Wanderungen
  • 6 geführte Wanderungen
  • Reiseleitung
Nicht im Preis enthalten
  • Mittagessen (teilweise Picknick), Getränke, Trinkgelder
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Extras
  • Reiseversicherung


Anmeldeschluss: 27. Mai 2022


Einzelzimmerzuschlag: 105 €
profile-img

Reiseleitung

Dieter Brugger

Dieter ist geprüfter Reise- und Wanderleiter. Anfangs waren es Reisen auf allen Kontinenten dieser Erde, später entdeckte er die Liebe zu seiner Heimat wieder. Unter dem Motto "Träume nicht dein Leben - Leben deinen Traum" wurde aus der damaligen Urlaubs- und Freizeitgestaltung Berufung.
REISEVERLAUF expand_more
        1. Tag: Samstag, 25. Juni        Anreise

        Abfahrt von Meran über Bozen nach Montemonaco. (Shuttle von Vahrn bis Bozen ab 4 Personen). Unsere Unterkunft liegt direkt im märkischen Teil des Nationalparks Monti Sibillini, welcher die höchste Gebirgsgruppe des Apennin Umbriens und der Marken einschließt.

         

        1. Tag: Sonntag, 26. Juni            Gola dell‘Infernaccio

        Von den zahlreichen Schluchten in den Monti Sibillini ist die Gola dell‘Infernaccio die beeindruckendste. Zwischen den steilen Hängen von Monte Sibilla und Monte della Priora hat sich die Tenna ihr Bett in den Kalkfelsen gegraben. Unvermittelt öffnet sich dann ein weites Tal, umgeben von imposanten Bergen, in dem die Quellen des Flusses liegen.
        Auf- und Abstieg 400 m, Gehzeit ca. 3 Std.

         

        1. Tag: Montag, 27. Juni           Forca di Presta - Colle le Cese

        In den südlichen Ausläufen der Hochebenen von Castelluccio beginnt unsere aussichtsreiche Rundwanderung. Über Wiesenpfade und dem anschließenden Teilstück des Grande Anello dei Sibillini, ein Fernwanderweg auf dem sich die Monti Sibillini in 9 Tagen umrunden lassen, erreichen wir die ehemalige Schutzhütte Rifugio Colle le Cese. Rückweg über das weite Tal von Dogana und dem Pian Piccolo.
        Auf-und Abstieg 400 m, Gehzeit ca. 4 Std.

         

        1. Tag: Dienstag, 28. Juni           Monte Sibilla

        Die zehn Sibyllen waren in der Antike Seherinnen und weise Frauen. Da für eine Seherin die weite Sicht etwas Wichtiges ist, hatte sich die apenninische Sibylle in einer Grotte nahe dem Gipfel niedergelassen und überblickte von dort die gesamten Marken. So wurde sie auch Namensgeberin des Monte Sibilla und des gesamten Nationalparks. Unsere Rundwanderung führt uns auf den Monte Sibilla (2173 m) und vorbei an der eingestürzten Grotte.
        Auf- und Abstieg 650 m, Gehzeit ca. 4,5 Std.

         

        1. Tag: Mittwoch, 29. Juni         Forca di Gualdo – Palazzo Borghese

        Dieses Mal fahren wir mit dem Bus durch die Hochebenen von Castelluccio zu unserem Ausgangspunkt der Wanderung. Es ist der Pian Perduto. Perduto deswegen, weil diese Hochebene nicht wie der Pian Grande und der Pian Piccolo zu Umbrien, sondern zu den Marken gehört. Unser Wanderziel ist der Palazzo Borghese (2145 m), ein Felsgipfel am Hauptkamm der Sibillinen, der uns einen prächtigen Ausblick auf die Bergstöcke im Süden liefert.
        Auf- und Abstieg 550 m, Gehzeit ca. 3,5 Std.

         

        1. Tag: Donnerstag, 30. Juni            Lago di Pilato

        Unter dem Monte Vettore, dem höchsten Berg der Monti Sibillini, liegt ein kleiner See. Hier soll das Ochsengespann mit dem Leichnam des römischen Stadthalters in Jerusalem, Pontius Pilatus, in die Tiefe gestürzt sein und dem See seinen Namen gegeben haben. Eingebettet in herrlicher Bergkulisse begeistert der Pilatussee mit all seinen Farben.
        Auf- und Abstieg 900 m, Gehzeit ca. 4,5 Std.

         

        1. Tag: Freitag, 1. Juli           Castelluccio – Monte Ventosola

        Ein letztes Mal schlängeln wir uns mit dem Bus zur Forca di Presta hoch, um die Hochebenen von Castelluccio zu erreichen. Ausgangspunkt unserer Wanderung ist das Dorf Castelluccio selbst. Am Pian Grande gelegen gehört diese Landschaft zu den beeindruckendsten Umbriens. Sozusagen eine Etage über der Ebene erlaubt ein Höhenweg weite Ausblicke auf das Blumendach Italiens.
        Auf- und Abstieg 500 m, Gehzeit ca. 4,5 Std.

         

        1. Tag: Samstag, 2. Juli          Rückreise

        Nun heißt es leider Abschied nehmen. Was uns bleibt sind viele schöne Eindrücke und Erlebnisse, die wir mit nach Hause nehmen. Rückreise nach Südtirol mit dem Bus.

        UNTERKUNFT expand_more

        Unsere Unterkunft befindet sich in einer wunderschönen und sehr ruhigen Lage in den Bergen, bietet ein Frühstücksbuffet und einen Außenpool zum Entspannen nach den Wanderungen. Das Abendessen genießen wir in einem nahen Restaurant, wo uns die regionale und sehr gute Küche des Hauses verwöhnen wird.

        ZUSATZINFO expand_more
        Es handelt sich um Wanderungen mit mittlerem Anspruch, nicht um Spaziergänge. Gutes Schuhwerk, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unerlässlich. Wenn die Umstände es erfordern, ist der Wanderführer berechtigt, das Programm kurzfristig abzuändern
        file_download

        Infoblatt

        Alle Infos zu dieser Reise als PDF downloaden. Link

        Haben Sie noch Fragen zu dieser Reise?

        Link
        INFOS & ÖFFNUNGSZEITEN