Basenfasten im Weltnaturerbe Dolomiten (Olang)

Auf Anfrage

KVW Mitglieder sparen 10 €

Basenfasten im Weltnaturerbe Dolomiten (Olang)

Lassen wir uns verzaubern von der Faszination der bleichen Berge. Wir erleben die Drei Zinnen, den Pragser Wildsee, streifen durch den Grand Canyon bei Cortina nach Fanes und kommen auch in das Reich der sagenumwobenen Dolasilla und des Fanesvolkes. Wandernd durchqueren wir mystische Kraftorte, kneippen in eiskalten Gebirgsbächen, hören auf Pfiffe der Murmeltiere, strecken die Arme der Sonne entgegen.

Wir wohnen in Olang und werden vom Chef kulinarisch verwöhnt. Er lässt sich über die Schulter schauen, wenn er aus basenbildenden Lebensmitteln Köstlichkeiten zubereitet.

LEISTUNGEN & PREISE
REISEVERLAUF
UNTERKUNFT
TERMINE & PREISE expand_more
navigate_before
navigate_next
expand_more  
Sa 22.06.2019 bis Sa 29.06.2019
Im Preis enthalten
  • 7 Übernachtungen mit Vollpension im Rahmen des Basenfastenprogrammes (mittags Lunchpaket)
  • Tee und Wasser in der Pension und für Wanderungen
  • Tägliches Programm: Wandern, Atem- Körper- und Entspannungsübungen, kneippen, viel lachen, genießen
  • Öffentliche Verkehrsmittel und Aufstiegsanlagen im Wandergebiet
  • Flug mit der Bienenkönigin
  • Kräutertag
  • Gespräche und viel Information zu einer gesunden Lebensweise
  • Sonnenaufgang Wanderung
  • Fastenbegleitung
Nicht im Preis enthalten
  • An- und Abreise mit dem Zug
  • alle nicht genannten Leistungen
  • Reiseversicherung

 

profile-img

Reiseleitung

Paula Holzer

Paula Holzer ist diplomierte Fastengruppenleiterin nach Buchinger und Natur- und Wanderführerin. Sie leitet seit über 5 Jahren Fastengruppen und die gesundheitliche und seelische Wirkung des Fastens begeistert Sie immer wieder aufs Neue.
REISEVERLAUF expand_more
  1. Tag: Samstag, 22. Juni              Anreise

Individuelle Anreise nach Olang. Die Abfahrtszeiten des Zuges (Meran, Bozen, Brixen) werden im Teilnehmerbrief ca. 3 Wochen vor Abreise mitgeteilt, damit man evtl. gemeinsam anreisen kann.

Wochenprogramm:                       Bastenfasten und Wandern
Während dieser Woche verzichten wir auf die gewohnte Zivilisationskost und essen ausschließlich Basen bildende Lebensmittel, vorwiegend Obst und Gemüse. Sie erhalten frisches und gedünstetes Obst zum Frühstück, ein Lunchpaket für unterwegs zu Mittag (Gemüse, Obst, Samen und Nüsse) und Gemüsesuppen zum Abendessen. Zu trinken gibt es reichlich Tee und Wasser. Der Körper wird schonend gereinigt, das Immunsystem aktiviert und die Selbstheilungsprozesse gestärkt.

 Zahllose Steige schlängeln sich durch die schroffen Dolomitentäler und lieblichen, blumenübersäten Hochebenen. Wir tauchen ein die Welt der Drei Zinnen, Pragser Wildsee, Grand Canyon bei Cortina nach Fanes und in das Reich der sagenumwobenen Dolsailla und des Fanesvolkes. Zacken, Zinnen, Hochalmen, grüne Täler, kristallklare Gebirgsbäche – und der Sonnenaufgang mittendrin. Wir lassen uns verzaubern von der Faszination der bleichen Berge.

Wandernd durchstreifen wir mystische Kraftorte, kneippen in eiskalten Gebirgsbächen, hören auf die Pfiffe der Murmeltiere, strecken die Arme der Sonne entgegen und atmen uns frei. „Enrosadira“ heißt hier das Abendrot, das die Dolomitengipfel in glühendes Feuer verwandelt. Sagen erzählen von Hexen, Feen, der Mondprinzessin und dem Dolomitenprinzen. Paula zeigt euch jene unberührten Flecken und Gipfel ihrer Heimat, die noch wild und geheimnisvoll sind und erzählt euch, warum die Dolomiten so bleich geworden sind und warum die Hohe Gaisl rot wie Feuer brennt. Wir tauchen ein in die Welt der Ganes und Salvans, die in Höhlen, Wurzelstöcken und Felsspalten leben.

Gehzeiten der Wanderungen: 3–5 Stunden in langsamem Gehtempo.

Kräutertag:

Einen Tag lang tauchen wir in die faszinierende Welt der Kräuter ein. Wir wandern zum Bergdörflein Wielenberg und dort zum Kräuterhof Hauser. Die behagliche Atmosphäre des imposanten Bergbauernhofes aus mächtigen Fichtenstämmen erinnert an die lange, bis in die Jungsteinzeit zurückreichende Geschichte des Kräuterhofes. Sämtliche Kräuter werden nach streng kontrolliert biologischen Richtlinien angebaut. Wir lassen uns durch die archäologische Ausstellung führen, fühlen uns in keltische Ritual- und Kraftplätze ein, lernen Kräuter und deren Heilwirkung kennen und rühren Salben und Tinkturen.

 

  1. Tag: Samstag, 29. Juni            Heimfahrt

Mit dem letzten gemeinsamen Frühstück lassen wir unser Abenteuer „Basenfasten“ ausklingen. Reich an Erlebnissen, Erkenntnissen und mit mehr Bewusstsein für unseren Körper treten wir anschließend die Heimreise an.

 

Programmänderungen vorbehalten.

UNTERKUNFT expand_more

Wir wohnen in der Pension Maximilian in Mitterolang und werden dort von Schorsch, dem Chef kulinarisch verwöhnt. Er lässt sich über die Schulter schauen, wenn er aus Basen bildenen Lebensmitteln Köstlichkeiten bereitet. So staunen wir, wie einfach diese wohl schmeckende und wohltuende Küche ist.

 

ZUSATZINFO expand_more

Weitere Informationen werden folgen. Bitte besuchen Sie uns wieder!

file_download

Infoblatt

Alle Infos zu dieser Reise als PDF downloaden. Link

Haben Sie noch Fragen zu dieser Reise?

Link
INFOS & ÖFFNUNGSZEITEN