Korsika - Ursprüngliche Bergdörfer und Traumküsten

24.04. bis 01.05.2021

KVW Mitglieder sparen 10 €

Korsika - Ursprüngliche Bergdörfer und Traumküsten

Nur zu Fuß kommt man zu den schönsten Plätzen dieser bezaubernden Mittelmeerinsel. Die  eigensinnigen Korsen haben ihr Land vor Verbauung und Massentourismus bewahren können. Kaum eine andere Insel hat so viel Naturschönheit zu bieten: dichte Wälder, unberührte Küsten und wilde Berglandschaften. Hier begegnen sich die alpine Bergwelt und das mediterrane Flair auf engsten Raum. Korsika ist eine Insel voller Duft und Sonne, abwechslungsreich wie ein ganzer Kontinent.

LEISTUNGEN & PREISE
REISEVERLAUF
UNTERKUNFT
TERMINE & PREISE expand_more
navigate_before
navigate_next
expand_more  
Sa 24.04.2021 bis Sa 01.05.2021
Im Preis enthalten
  • Anreise im Reisebus ab Meran / Bozen nach Korsika
  • Fähre Livorno - Bastia, Bastia - Livorno
  • 1 ÜN im Hotel*** in Livorno + 6 ÜN im Hotel *** in Algajola, Frühstück und Abendessen
  • 1 Abendessen in einer Bauerngaststätte in den Bergen
  • An- und Rückfahrten zu den Wanderungen
  • 6 geführte Wanderungen
  • Führung durch geprüften Bergwanderführer Günther Gramm

 

Nicht im Preis enthalten
  • Mittagessen (teilweise Picknick), Getränke, Trinkgelder
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Reiseversicherung

Anmeldeschluss: 22. März 2021

Nachträgliche Anmeldungen auf Anfrage möglich.

Einzelzimmerzuschlag: 255 €
profile-img

Reiseleitung

Günther Gramm

Günther ist geprüfter Bergwanderführer und Radtourenleiter und begleitet seit über 15 Jahren Aktivreisen durch Europas schönste Naturlandschaften und zu traumhaften Mittelmeerinseln.
REISEVERLAUF expand_more
    1. Tag: Samstag, 24. April           Anreise Südtirol - Livorno - Korsika

    Abfahrt von Meran über Bozen zur Hafenstadt Livorno. (Shuttle von Vahrn bis Bozen ab 4 Personen). Unterwegs Besuch der Piazza dei Miracoli in Pisa. Hier steht der wunderschöne Dom mit dem berühmten Campanile. Abendessen und Übernachtung in Livorno.

     

    1. Tag: Sonntag, 25. April           Übers Meer auf die Insel

    Frühmorgens Überfahrt nach Bastia auf Korsika. Am Nachmittag Wanderung zum einzigartigen Strand von Ostriconi. Unberührte Dünenlandschaft und kleine Felsbuchten erwarten uns. Die blühende Macchiavegetation und der Duft der Mittelmeerkräuter: das ist Korsika! Abendessen im „alten Weinkeller“ von Algajola. Aufstieg 150 m, Abstieg 150 m, ca. 2,5 Std.

     

    1. Tag: Montag, 26. April           Ruinendorf Occi hoch über der Küste

    Wanderung zum aufgelassenen Ort Occi und auf den darüberliegenden Aussichtsgipfel. Die blühende Macchia ist ein Farbenrausch für die Sinne. Über weites Weideland führt unser Weg ins Bergdorf Lavatoggio. Weiter geht’s dann durch Olivenhaine und Gemüsegärten nach Aregno. Etwas außerhalb des ruhigen Dorfes steht ein kleines Juwel: die romanische Kirche Trinite de Aregno aus dem 12. Jh. Aufstieg 500 m, Abstieg 400 m, ca. 4 Std.

     

    1. Tag: Dienstag, 27. April           Über den Poststeig zum Fischerdorf Girolata

    Eindrucksvolle Fahrt an die Westküste zum Golf von Porto. Das Naturschutzgebiet von Scandola in unmittelbarer Nähe ist noch einer der wenigen unberührten Flecken im Mittelmeer. Unsere Wanderung führt uns zum kleinen Fischerdorf Girolata. Dieser Ort mit nur einigen Dutzend Einwohnern ist nur zu Fuß oder über das Meer zu erreichen. Die einsamen Strände, die duftende Macchia und das Mittagessen direkt am Strand machen diese Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Aufstieg 550 m, Abstieg 450 m, ca. 4 Std.

     

    1. Tag: Mittwoch, 28. April           Durch die Castagniccia zum Monte Petrone

    Fahrt in die Castagniccia zu den ursprünglichen Bergdörfern und Widerstandsnestern des korsischen Freiheitskampfes. Wanderung durch jahrhundertealte Kastanienwälder zum schönsten und höchsten Gipfel der Castagniccia, dem Monte Petrone (1.767 m). Das Panorama reichte vom korsischen Hochgebirge über das sanfte Hügelland bis an die langgezogene Ostküste. Abstieg dann über einsame Bergalmen nach Campodonico. Aufstieg 780 m, Abstieg 850 m, ca. 4 Std.

     

    1. Tag: Donnerstag, 29. April           Einsame Berglandschaft Ghjunsani

    Viele Bewohner gibt es nicht mehr im Bergdorf Olmi Cappella. Umso mehr überrascht der majestätische Palazzo in dieser abgeschiedenen Landschaft. Über einen alten Saumpfad, vorbei an alten Terrassen und verlassener Kulturlandschaft, steigen wir hinab zu den alten Mühlen am Tartagine und einer sehenswerten alten Genueserbrücke. Der Rückweg führt uns nach Mausoleo, wo uns unser Bus abholt. Aufstieg 300 m, Abstieg 400 m, ca. 3,5 Std.

     

    1. Tag: Freitag, 30. April           Gipfeltour Capu di a Veta

    Von der Kapelle Notre Dame de la Serra oberhalb von Calvi starten wir unseren Aufstieg auf dessen Hausberg. Über teilweise felsiges Gelände und einige steile Passagen gelangen wir zum Gipfel des Capu di a Veta (703 m). Von hier aus öffnet sich ein herrlicher Blick auf die wunderschöne Bucht von Calvi und die umliegenden Berge. Über die Südostflanke geht’s durch dichte Macchia zur Küste hinab. Ein kurzer Besuch des mondänen Hafenstädtchens Calvi sollte sich auch noch ausgehen. Aufstieg 500 m, Abstieg 700 m, ca. 4,5 Std.

     

    1. Tag: Samstag, 1. Mai           Abschied von Korsika

    Fahrt nach Bastia, Überfahrt nach Livorno und zurück in die Heimat.

     

    Programmänderungen möglich!

    UNTERKUNFT expand_more

    Gemütliches kleines 3 Sterne Haus in wunderschöner Lage im charmanten Dörfchen Algajola an der Nordwestküste. Die langgezogene Sandbucht und der Badestrand sind nur wenige Gehminuten entfernt. Abendessen gibt’s in einem bewährten Restaurant im Ort und einmal in einer Bauerngaststätte in den Bergen.

    ZUSATZINFO expand_more

    Tourencharakter:
    Mittelschwierige Wanderungen von 4 - 5 Gehstunden.
    Wir kehren jeden Abend zu unserem Hotel in Algajola zurück.

    Gute Gesundheit ist Voraussetzung für die Teilnahme, wir empfehlen einen Gesundheitscheck beim Hausarzt vor dem Antritt der Reise.

    file_download

    Infoblatt

    Alle Infos zu dieser Reise als PDF downloaden. Link

    Haben Sie noch Fragen zu dieser Reise?

    Link
    INFOS & ÖFFNUNGSZEITEN